top of page
  • info119720

Ist auch Ihnen der Appetit vergangen?

Das kann auf Dauer zu einem Problem führen, denn ohne Nahrung nehmen wir keine Proteine, Fette und Kohlenhydrate, aber auch keine Mineralien, Vitamine und Spurenelemente zu uns.

Die Folge ist, dass unser Körper keine Energie mehr hat und wir uns körperlich, aber auch mental schlapp fühlen. Es fehlt die Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Entscheidungsfähigkeit

Was kann Appetitlosigkeit verursachen?

Wie so oft kann sie verschiedene Ursachen haben. Unter anderem: die Einnahme von Medikamenten oder einigen Nahrungsergänzungsmitteln (z.B. Vitamin A), psychische Erkrankungen wie Depressionen körperliche Erkrankungen, u.a. Leber- oder Schilddrüsenerkrankungen oder einfach die Lebenssituation und das Alter (Senioren haben oft weniger Appetit. Warum das so ist, erfahren Sie morgen)

Weshalb haben Senioren häufig wenig Appetit?

Bei älteren Menschen lässt das Geruchsempfinden in der Regel nach. So ist es verständlich, dass die Freude am Kochen und Essen nachlässt. Die Nahrung bleibt auch häufig länger im Magen (z.B. durch Bewegungsmangel). So sind die Betroffenen meist schneller satt und bekommen zudem nicht so schnell wieder Hunger). Und wie so oft spielt auch die Psyche mit. Trauer um den Verlust von nahestehenden Personen oder Einsamkeit können eine Appetitlosigkeit verursachen. Darüber hinaus trinken die meisten älteren Menschen zu wenig. Deshalb kommt es zur Verstopfung und diese kann zu einem verringerten Appetit führen.

Ist auch Ihnen der Appetit vergangen? Dann vereinbaren Sie Ihr kostenloses telefonisches Erstgespräch.




3 Ansichten0 Kommentare
bottom of page