top of page
  • info119720

Ein Fall von Hüftschmerzen - eine Fallgeschichte

Aktualisiert: 19. Jan. 2023


Eine 90jährige Patientin von mir klagte über starke Hüftschmerzen links.


Sie hatte Angst, dass mit dem "falschen Hüftgelenk", das Sie hatte, "etwas nicht stimme."

Nach einer eingehenden, körperlichen Untersuchung kam ich zu dem Schluss, dass die Hüftschmerzen der Patientin nicht durch das Hüftgelenk, sondern durch das ISG (Iliosakralgelenk) verursacht wurden.


Das ISG ist ein, eigentlich unbewegliches Gelenk zwischen Darmbein und Kreuzbein, also gaaaanz unten am Rücken, schon im Beckenbereich und kann, nach meiner Erfahrung, viele verschiedene Symptome auslösen.


Jedenfalls schickte ich die Patientin trotzdem zur Abklärung Ihrer Hüftprothese zum Orthopäden, da die OP schon 8 Jahre zurücklag und noch nie eine Kontrolluntersuchung gemacht wurde. Ich wollte schließlich nichts übersehen. Zudem konnte die Patientin nicht glauben, dass Ihre Schmerzen nicht von Ihrem Hüftersatz herrühren. Sie sagte: "Ich spüre ganz deutlich, dass es meine Hüfte ist. Es fühlt sich an wie Knochen auf Knochen."


Nach dem CT war der Befund eindeutig:

Keinerlei Probleme im Gelenk, das ISG-Gelenk links zeigte eine Lockerung.

Das zeigt wieder einmal, dass die Schmerzen nicht immer dort lokalisiert sind, wo auch die Ursache liegt. Mit dem Befund konnte die Behandlung gezielt beginnen.


Wenn auch Sie Schmerzen in der Hüfte haben, vereinbaren Sie gerne ein kostenloses telefonisches Erstgespräch.




11 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page