top of page
  • info119720

Jetzt soll mein Übergewicht auch noch für meine Psyche verantwortlich sein?

Zumindest besagt dies eine aktuelle Studie der Medizinischen Universität Wien und des Complexity Science Hub Vienna.

Bei Menschen mit Adipositas soll ein wesentlich höheres Risiko bestehen, auch an psychischen Störungen zu erkranken. Bei Frauen soll es sogar noch höher sein, als bei Männern. Die Skala der Erkrankungen umfasse unter anderem Depression, Angstzustände und Ess- und Persönlichkeitsstörungen.

Bei allen Fällen (außer bei Psychosen), sei zuerst die Adipositas diagnostiziert worden und erst später seien die psychischen Symptome aufgetreten. Es sei nicht ganz auszuschließen, dass die psychiatrischen Störungen im frühen Stadium nicht ausreichend erkannt worden seien.

Fazit: Adipositas scheint nicht nur Folgeerkrankungen wie Störungen des Stoffwechsels, Diabetes mellitus oder arterielle Hypertonie zu begünstigen, sondern auch psychische Erkrankungen. (Quelle: BDH)

Brauchen Sie Hilfe bei der Ernährungsumstellung? Kommen Sie in die Praxis.





0 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page